18. Januar 2017 – Travel

TRIPLE A: stilvolle Eröffnungen von ALILA, AMAN und ANDAZ in 2017

Wunderbare Aus- und Einsichten versprechen diese drei neuen Hotels in Asien.

Next Hot Spot: das ALILA auf der Privatinsel Koh Russey in Kambodscha

Nur 10 Minuten braucht das Speedboot vom Riem Pier nach Koh Russey, Bamboo Island. Aus der Ferne kommt ein zwei Kilometer langer Sandstrand immer näher, dahinter scheinbar unberührte Wildness – das Paradies?! Es wird eins werden. Für den asiatischen Hotelbetreiber ALILA entwarf Architekt Chio-Hui Goh aus Singapur das neueste Resort nach den strengen EarthCheck-Umweltauflagen. Ohne Sustainability Standarts soll nach Willen der Regierung im Land auch nicht mehr gebaut werden. Schau’n wir mal … Auf 25 Hektar, rund 15% Fläche der gesamten Insel, verteilen sich 60 Villen unterschiedlicher Größe. Die Grenzen zwischen den Bauten und der Natur scheinen fliessend zu sein. Chio-Hui entwickelte eine eigene Design-Sprache und interpretierte klassische Khmer-Symbolik neu. So wie die hölzerne Konstruktion für Restaurant- und Lounge-Bereiche (Foto) direkt am Strand,  soll sich das ganze Land modernen Reise-Nomaden öffnen.

2000 Jahre Geschichte und eine 800 Kilometer lange Reise – Das neue AMAN bei Shanghai

Für das neueste Objekt der AMAN Gruppe liess sich das Unternehmen zehn Jahre Zeit. So lange dauerte die Umsiedlung und Restaurierung von 50 Häusern aus der Ming- und Qing-Dynastie sowie 10 000 uralten, heiligen Kampferbäumen aus der Provinz Jiangxi bis vor die Tore Shanghais. Ein internationales Team aus Botanikern, Ingenieuren, Architekten und Kunsthandwerkern zerlegte das Dorf, penibel katalogisiert, und baute es in einer 40 Hektar großen Parkanlage wieder auf. Der australische Architekt Kerry Hill integrierte behutsam die gewohnt luxuriöse Aman-Atmosphäre. Noch dieses Jahr wird das Juwel eröffnet – jetzt kommt es auf ein paar Wochen auch nicht mehr an.

Gemeinsam stark: einer der Duo-Türme in Singapur wird das neue ANDAZ beherbergen

Da geht noch was in Singapur: in unmittelbarer Nachbarschaft zu über 20 historischen Gebäuden und Denkmälern entstehen im Stadtteil Kampong Glam die DUO Türme. Der deutsche Architekt Ole Scheeren entwarf das futuristische Ensemble für die „tradionelle“ Umgebung von Little India, Bras Basah und Bugis. Der ursprünglich arabische Charakter des Viertels ist noch in einigen Details erkennbar! Die zur Hyatt-Gruppe gehörende Hotelmarke ANDAZ wird in einem der Türme 342 Zimmer mit Blick duch wabenförmige Fenster auf Marina Bay und die City eröffnen. Die Gestaltung passt sich der Architekur an: klar strukturiertes Design mit 5-Sterne-Niveau.