23. September 2018 – Design

Sonntag

Zeit für eine fotografische Reise zu 40 der schönsten Kirchen, Kathedralen und Basiliken in Europa

Asamkirche, München. Blick in den Kirchenraum. Die Malerei wurde zum überwiegenden Teil von Cosmas Damian Asam, dem Bruder des Architekten und Bauherrn, ausgeführt. Egid Quirin Asam hatte von seinem Wohnhaus direkten Zugang zur Empore seiner Kirche. Der gesamte Dekor ist in Holz und Stuck ausgeführt. @Gdelaubier

Guillaume de Laubier lädt ein auf eine fotografische Reise zu 40 der schönsten Kirchen, Kathedralen und Basiliken in Europa. Er nimmt mit zum Petersdom in Rom, zur Sagrada Familia in Barcelona, zum Ulmer Münster oder nach Notre Dame in Paris. Aber auch weniger bekannte Sakralbauten rückt er in diesem Band ins Licht, wie etwa Mario Bottas Kapelle in der Gebirgslandschaft des Tessin und St. Moritz in Augsburg, eine Barockkirche, die heute als Willkommens- und Bethaus dient. Ob katholisch, protestantisch oder orthodox, ob aus Holz, Stein oder Beton gebaut, ob romanisch, gotisch, barock oder futuristisch inspiriert, Kirchen sind Ausdruck einer jahrtausendealten Baukunst. So bietet der Bildband zugleich auch einen außerordentlichen Überblick der Architektur- und Stilgeschichte, der von der Zeit der Urchristen bis ins 21. Jahrhundert, von Rom über Frankreich, die Iberische Halbinsel, Deutschland und England bis hin nach Osteuropa und Skandinavien reicht.

Stabkirche Borgund, Norwegen. Kirche von Borgund (um 1180): Mit ihren Dachetagen, den Giebeln, den kleinen Laternen und den Drachenköpfen erinnert sie entfernt an eine japanische Pagode. Die architektonische Logik ist tatsächlich bei beiden dieselbe. @Gdelaubier

Aufmacherfoto: Petersdom in Rom, Vatikan, Blick durch das von Carlo Maderno konzipierte Langhaus. Mit seinem den Himmel repräsentierenden Tonnengewölbe konzentriert es die Perspektive auf den Altar. @Gdelaubier; Im Slider: Kirche am Steinhof Wien, Österreich. Vier von Koloman Moser gestaltete, bleiverglaste Fensterbänder bringen Licht in die Kuppel über dem Kirchenschiff. @GdeLaubier; Notre Dame de Paris, Frankreich. Die hohen Buntglasfenster im Chor, ®GdeLaubier; Cover

Die schönsten Kirchen Europas. Gebunden mit Schutzumschlag, 240 Seiten, mit 300 farbigen Abbildungen, aus dem Französischen von Claudia Arlinghaus und Trude Stegmann

knesebeck-verlag.de