15. Februar 2017 – Art

Mit der BVG nach New York

Mit einer AB-Karte für 2.80 € reiste der Künstler Peer Kriesel von Berlin bis zur Fashion Week in New York.

Mit feinem Strich das Ziel New York im Blick

Nur 7,5 x 6 cm klein ist das Motiv mit Menschen, Tieren und Fabelwesen, das Peer Kriesel auf eine Fahrkarte der Berliner Verkehrsbetriebe zeichnete. Ganz groß rausgekommen ist diese und andere Mini-Papier-Arbeiten jetzt auf der New Yorker Fashion Week. Designerin Julianna Bass, die zwischen Berlin und New York pendelt, übertrug die feinen Zeichnungen auf Kleider und Blusen der nächsten Herbst/Winter-Kollektion 2017 mit dem passenden Titel „Transition“. Es ist die bereits zweite Kooperation der beiden Kreativen. Kriesel, der „Das Thema Datenschutz und die offenbar zunehmende Verwirrung der Gesellschaft, der fortwährende Kampf in der Politik – geprägt von Krieg und fehlender Solidarität –, der Konflikt zwischen den alten Werten und dem neuen Schönen,“ in seinen Arbeiten in den Mittelpunkt stellt, gelingt es damit auch seine Botschaften in die Welt der Mode zu transportieren – mit einem passenden Ticket.

 

 

Fahrkarte mit versteckten Botschaften

Mehr über Peer Kriesel auf www.peerkriesel.com

Fotos: PR; Ryan Michael Kelly