23. Februar 2017 – Travel

Zum Brunch in Coral Gables, Florida

Es weht kein Hauch, sondern ein Sturm von Grandhotel-Atmosphäre durch THE BILTMORE. Und sonntags kommt noch ein galaktischer Sternenhimmel, in Form von Diamanten und Brillianten, dazu. Es ist Brunch-Time.

Der Pool in dem Johnny Weissmuller, bevor er Tarzan wurde, Schwimmlehrer war und Esther Williams vom Balkon aus hinein sprang.
Die Tische im Innenhof sind gedeckt -und alle reserviert!

Als Städteplaner und Visionär George E.Merrick Anfang des 20.Jahrunderts Coral Gables in Florida entwarf, traf er auf den Hotelmagnaten John McEntee Bowman. Am Ende der Unterhaltung waren 400 Hotelzimmer, ein Country Club, Championship Golfplatz, Polo-Felder, Tennisplätze und der größte Hotel-Pool des Landes vereinbart. The Biltmore wurde nur 2 Jahre später zum Wahrzeichen und glamourösen Treffpunkt des Ortes und der ganzen Region. The Duke and Duchess of Windsor, Ginger Rogers, Judy Garland, Bing Crosby, Al Capone und viele mehr gehörten zu den Stammgästen. Die Feste und Geschichten aus dem Haus sind legendär. So großartig wie sonntags der Sunday Champagne Brunch am Springbrunnen im Innenhof. Das Angebot ist groß, sehr groß – it’s true! Zu umfangreich um es hier aufzuführen. Check it here: : Sunday Champagne Brunch. Das Gute ist: es geht von 10.00 bis 16.00 und kostet nur 90 $ pro Person inkl. Chamapgner!

Für Fanta-Süchtige serviert The Biltmore die Fanta-Miami-Way-Variante. Thank you!

Die ganze Geschichte des The Biltmore und Informationen zu den Restaurants und Zimmern unter www.biltmorehotel.com

Fotos: PR; Robert Doerk