1. November 2017 – Art

Jeanne Moreau

Sehenswert! Heute startet in Frankfurt am Main zu Ehren, der im Juli mit 89 Jahren verstorbenen Schauspielerin, ein vierwöchige Filmreihe

Le Liaisons Dangereuses - Gefährliche Liebschaften von 1959Le J
Le Journal D'une Femme De Chambre - Tagebuch einer Kammerzofe von 1964

Sie war das prägende Gesicht der Nouvelle Vague: Eine Hommage an die im Juli mit 89 Jahren verstorbene Jeanne Moreau zeigt die Diversität ihres Schaffens in der Zusammenarbeit mit François Truffaut, Michelangelo Antonioni oder Luis Buñuel.
Die Karriere der französischen Schauspielerin bestimmte ein hoher Anspruch an sich selbst und an das Kino, für das sie die Arbeit an den renommierten Schauspielhäusern Comédie-Française und Théâtre National Populaire bald hinter sich ließ.
Jeanne Moreau war besonders für ihr distanziertes Spiel bekannt. Mit der Expressivität ihrer Augen und einem markanten Stimmtimbre verkörperte sie eine Mischung aus subtiler Erotik, Kälte und Unnahbarkeit, welche sie für komplexe Charakterstudien prädestinierte.

Aufmacherfoto aus LA Notte- Die Nacht von 1961 mit Marcello Mastroianni

Im Slider: Aufnahmen aus Jules et Jim

Das Fotomaterial wurde uns vom Deutschen Filminstitut zur Verfügung getsellt. herzlichen Dank!

Das gesamte Programm und alle Termine unter deutsches-filminstitut.de